Publikationen

Studien und Umfragen

01.04.2015 – Umfrage unter Lehrern macht deutlich: Probleme mit dem Handschreiben in der Schule nehmen zu

Die Lehrerinnen und Lehrer in Deutschland sehen immer häufiger, dass SchĂĽlerinnen und SchĂĽler Probleme mit dem Handschreiben haben. Dies geht aus einer Umfrage hervor, die der Deutsche Lehrerverband (DL) gemeinsam mit dem Schreibmotorik Institut, Heroldsberg, durchgefĂĽhrt hat. Danach meinen vier FĂĽnftel (79 Prozent) der an der Erhebung beteiligten Lehrerinnen und Lehrer an weiterfĂĽhrenden Schulen, die Handschrift ihrer SchĂĽlerinnen und SchĂĽler habe sich im Schnitt verschlechtert. Sogar 83 Prozent der befragten Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer gaben an, dass sich die Kompetenzen, die SchĂĽler als Voraussetzung fĂĽr die Entwicklung der Handschrift mitbringen, in den vergangenen Jahren verschlechtert haben. Nach Einschätzung der an der Umfrage beteiligten Lehrkräfte haben die Hälfte der Jungen (51 Prozent) und ein Drittel der Mädchen (31 Prozent) Probleme mit der Handschrift. …mehr

DOKUMENTATIONEN VON FACHTAGUNGEN

Talente finden – Begabungen fördern – Eliten bilden

Dokumentation der Fachtagung in Koopertion mit der Hanns-Seidel-Stiftung in MĂĽnchen – Begabung, Förderung und Elitenbildung aus soziologischer, philosophischer und pädagogischer Sicht

 

Bildung und Demographie

Dokumentation der Fachtagung „Bildung und Demographie“ in MĂĽnchen – Thema der Fachtagung 2013 waren die EinflĂĽsse des demographischen Wandels auf unterschiedliche Aspekte des Bildungssystems.

 

Wozu Bildungsökonomie?

Dokumentation der Fachtagung „Wozu Bildungsökonomie?“ – Die Referenten der Tagung betrachten Bildung im Spannungsfeld zwischen NĂĽtzlichkeitsdenken und Bildungsauftrag, zwischen Ă–konomie und Kultur.

 

Bildung und Unterricht in Zeiten von Google und Wikipedia

Dokumentation der Tagungsbeiträge renommierter Referenten zum Einzug digitaler Medien in die Bildung, in den Beruf und in das Alltagsleben. Das Thema wurde von sehr unterschiedlichen Standpunkten her beleuchtet.

 

Empirische Bildungsforschung – Notwendigkeit und Risiko

Dokumentation der Tagungsbeiträge fünf namhafter Wissenschaftler zur empirischen Bildungsforschung und der damit im Zusammenhang stehenden Bildungsökonomie.

 

Bildungsgerechtigkeit

Dokumentation der Tagungsbeiträge. Insgesamt acht renommierte Wissenschaftler haben „Bildungsgerechtigkeit“ aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet: aus philosophisch-sozialethischer, anthropologisch-begabungstheoretischer, verfassungsrechtlicher und empirischer Sicht sowie aus der Sicht der Hochschulen und der beruflichen Bildung, abgerundet mit einem Essay von DL-Präsident Josef Kraus.

 

2007 Fachdokumentation:

Zwischen Persönlichkeitsbildung und Qualifizierung – Perspektiven der Beruflichen Bildung

Herausgeber: Jörg-Dieter Gauger, Josef Kraus

 

Bildungschancen fĂĽr Migranten

Dokumentation der Beiträge sowie abschließend 11 Thesen des Deutschen Lehrerverbandes. Tagung mit hochrangigen Vertretern der Bundesregierung, auswärtiger Botschaften, der Wirtschaft, der Wissenschaft und des Sports.

 

Privatisierung im Bildungsbereich – Chancen und Risiken

Dokumentation der Tagungsbeiträge hochkarätiger Fachleute. Statements aus Sicht: eines Kultusministeriums, eines Bildungsjournalisten, privater Schulen und privater Hochschulen, aus internationaler Sicht sowie aus Sicht der Wirtschaft und einer Stiftung; Privatisierung der Bildung und das GATS; DL-Memorandum „Tendenzen zur Privatisierung im Bildungsbereich – Chancen und Risiken“.